Startseite

Adventkranz für das Stadtamt

Adventkranz

Herr Pfarrer Mag. Andreas Lisson und sein Sohn Flavio haben dem Stadtamt einen Adventkranz überreicht. Auf dem Weg zum Jubiläumsjahr 2017 – 500 Jahre Reformation – veranstaltet die evangelische Kirche verschiedene Aktionen. Unter anderem schenken die evangelischen Pfarrgemeinden den „Zivilgemeinden“ einen Adventkranz, und zwar in der „Ursprungsform“ – mit 24 Kerzen (20 rote und 4 weiße). Der Adventkranz wurde vom Urvater der Diakonie (Pendant zur Caritas), Johann Hinrich Wicherns, erfunden – im Jahr 1839 ist ihm die Idee gekommen im "Rauhe Haus", das damals ein Heim für Kinder und Jugendliche ohne Eltern war, einen Adventkranz zu gestalten um die Wartezeit für die Waisenkinder bis Weihnachten zu verkürzen. Dafür nahm er ein großes, hölzernes Rad einer alten Kutsche und setzte 28 Kerzen darauf - diesen Kerzenkranz hat er anschließend im Waisenhaus aufgehängt. Erst im Jahr 1925 eroberte der Ring dann auch die katholischen Kirchen und ist heute aus der Vorweihnachtszeit nicht mehr wegzudenken. Die Diakonie leistet vor allem im Flüchtlingswesen großartiges und stellt in Österreich die größten Behinderteneinrichtungen zur Verfügung.

Sperre Adlerbrücke

Baustelle

Durch Aufbauarbeiten des mobilen Hochwasserschutzes ist die Adlerbrücke am 29.11.2014 von 14.00 bis 17.00 Uhr gesperrt. Die Umleitung erfolgt über die Hauptstraße, Bahnhofstraße und Zeile, sowie umgekehrt.

Anruf-Sammeltaxi

Anruf-Sammeltaxi

Das neue Anruf-Sammeltaxi (AST) der Stadtgemeinde Gloggnitz verbindet die Katastralgemeinden Stuppach, Berglach und Saloder mit der Stadt Gloggnitz und bietet den BürgerInnen dieser Ortschaften Mobilität mit hohem Komfort zum günstigen Preis. Am 15.12.2014 startet das AST – genauere Informationen erhalten Sie im Bürgerservice der Stadtgemeinde Gloggnitz und hier:

Tag der offenen Tür 2014

Tag d. offenen Tür

Am Wochenende des "Tag der offenen Tür's" 2014 in Gloggnitz wurde ein "Loombandrekord" aufgestellt. Die "Kette" an Silikonringen erreichte am Sonntag um 13:45 Uhr sagenhafte 584m und reichte von Toni's Box zur Raiffeisenbank Gloggnitz bis zu Papier Wagner - am Nachmittag wurden dann sogar noch an die 30m nachgeknüpft - ca. € 400,-- wurden an Spenden eingenommen.
Die Gloggnitzer Wirtschaft lockte wie jedes Jahr mit tollen Angeboten und einem Preisausschreiben - Trimmel Helmut aus Gloggnitz gewann den Sokoda Fabia im Wert von € 12.000,--. Herzliche Gratulation!

Ein Jahr Stadtcafé Gloggnitz

Stadtcafé

Wir gratulieren Fam. Puchegger zum einjährigen Bestehen des Stadtcafés und danken für die ausgezeichnete Führung.

Heizkostenzuschuss 2014/2015

Heizkostenzuschuss

Die NÖ Landesregierung hat beschlossen, sozial bedürftigen Niederösterreicherinnen und Niederösterreichern einen einmaligen Heizkostenzuschuss für die Heizperiode 2014/2015 in der Höhe von € 150,-- zu gewähren. Der Heizkostenzuschuss kann ab sofort unter Vorlage des Familieneinkommens im Stadtamt Gloggnitz, Bürgerservice, beantragt werden.

Parteienverkehr

MO, MI, DO:
8-12 und 13-15:30 Uhr
DI: 8-12 und 13-19 Uhr
FR: 8-12 Uhr


BH Außenstelle
DO: 8:00-12:00 und 13:30-15:30 Uhr

Wettervorhersage

Weltkulturerbe Region Logo
Kindergemeinde Logo